Aus einem Interview mit Judith Demba

“Machen wir uns nichts vor, viel mehr haben sich in einer kleinbürgerlichen Idylle eingeigelt, es sich gutgehen lassen, sich damit begnügt, vor sich hin zu meckern und den Hintern nicht hochgekriegt…

Diese Kleinbürgerlichkeit, Trägheit und Spießigkeit…habe ich wirklich verabscheut…”

(via)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Tumblr-Import veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s